Aktuell: Wir benötigen weiterhin Spendengelder!

Auch nach unserer Spendensammlung zum Osterfest 2021 sind noch nicht alle Rechnungen beglichen. Daher bitten wir weiterhin dringend um Spenden. Denn nur regelmäßige Unterstützung hilft wirklich!

Gerade in dieser weltweiten Krisenzeit ist es wichtig, dass niemand abgehängt wird. Die Schulausbildung ist ein hohes Gut, das für sehr viele Menschen in Afrika keine Selbstverständlichkeit darstellt. Seit Jahren unterstützen wir den Schulbesuch von Kindern und Jugendlichen, die das aus eigener Kraft nicht schaffen könnten. 

 

Am 6.4.2021 konnten wir eine erste Charge von 980 € an Schulgeldern nach Sansibar schicken. Allen Spendern herzlichen Dank! 

Unser Langzeitprojekt geht weiter - mit Ihrer Hilfe.

Da immer wieder Zahlungen für Schulgeld anstehen und auch Notfälle wie Krankheiten o.ä. unserer Unterstützung bedürfen, würden wir uns über regelmäßige Spendeneingänge freuen, gern in Form kleinerer Monatsbeträge. Denken Sie darüber nach!

Weitere Informationen sowie das Spendenkonto siehe unter 'Das Schulgeldprojekt'

 

Und gegen drohende Lockdown-Langeweile zu Hause: 

Spannende Krimis aus Sansibar!

Entdecken Sie mit dem Detektiv Bwana Msa die Vielfalt der ostafrikanischen Kultur!

 

                        

         ISBN: 978-3-942204-00-2                                ISBN: 978-3-942204-01-9

Ob im Geisterwald der Ahnen oder beim Hexenmeister Fundi Mangungu -

Bwana Msa hat es nicht leicht, den wahren Hintergründen des Verbrechens auf die Spur zu kommen...

Weitere Informationen auf dieser Homepage (Menu links).

 

Erhältlich im Buchhandel (Preis dort: 23,90 €). Informationen zu den Konditionen für den Buchhandel:

E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Oder hier direkt beim Verlag bestellen (Preis bei Direktbestellung inkl. Versand innerhalb Deutschlands: 21,90 €)! Einfach per e-mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

 

Kalamu 

bedeutet auf Swahili: Stift. Ohne den wäre Literatur undenkbar, selbst in Zeiten von Computer und Internet. Was als kurze Notiz, als Aufzeichnung einer Idee beginnt, kann schon bald mehr werden, und so mag manches gute Buch entstanden sein. Der Stift ist der Ursprung des Schreibens, der Ausgangspunkt jeder Literatur.

 

Kalamu

will: nah dran sein. An den Originalen. An den Literaturen dieser Welt. An neuen und alten, fernen und nahen. An AutorInnen, deren Werke ins Vergessen geraten sind. An Schreibenden, die sich erst einen Namen machen müssen. 

 

Mwanzo wa ngoma ni 'lele', ein Musikereignis beginnt mit einem 'Lalala', wie man in Ostafrika sagt. Kalamu beginnt klein, in der Hoffnung, erfolgreich zu wachsen. Vor allem aber wünscht sich der Verlag, mit seinem Programm Gefallen zu finden.

 

Karibuni!

Herzlich willkommen!